WiTAS Karlsruhe

Jedes Jahr werden viele verletzte, hilfsbedürftige oder verwaiste Wildtiere im Raum Karlsruhe und Umland gefunden. Oftmals stellt sich schon dann die Frage, an wen man sich wenden soll. Polizei und Stadt helfen bei der Vermittlung an viele private Pflegestellen und engagierte Tierschützer, die sich bemühen, diese Schützlinge zu versorgen. Wir finden jedoch, dass es nach über einem Jahrzehnt ohne zentrale Anlaufstelle höchste Zeit war, wieder einen Ansprechpartner zu bieten, der sich um die Findlinge kümmern und das große ehrenamtliche Engagement vieler Helfer bündeln kann. Das war die Geburtsstunde von WiTAS, des Vereins Wildtierauffangstation Karlsruhe e.V. 

 

Als gemeinnütziger Verein haben wir uns das Ziel gesetzt, Wildtiere, die oft durch die zivilisationsbedingte Nähe zum Menschen in Not geraten sind, artgerecht und naturnah zu versorgen, zu pflegen und sie zu gegebener Zeit wieder in die Freiheit zu entlassen. Zu unseren Schützlingen gehören Sing-, Wasser-, Storchen- und Greifvögel, Kleinsäuger wie Eichhörnchen, 

Siebenschläfer, Igel und Haselmäuse, aber auch Wildhasen und -kaninchen, Fledermäuse, heimische Reptilien und Beutegreifer wie Füchse oder Marder. Bei ihrer Versorgung verlassen wir uns auf tiergerechte, veterinärmedizinische Unterstützung und jahrelange, pflegerische Erfahrung, sowie auf den Austausch mit anderen Wildtierstationen und Experten, um die Tiere bestmöglich zu betreuen. Das bedeutet auch, dass wir nicht alle Tiere selbst pflegen, sondern zum Beispiel Greifvögel in die erfahrenen Hände von Falknern und Greifvogelexperten abgeben. Uns ist bewusst, dass viele Tierschützer bisher ehrenamtlich mit viel Einsatz diese Aufgabe gestemmt haben und wir möchten WiTAS nicht als Konkurrenz zu diesem Engagement, sondern vielmehr als Ergänzung verstanden wissen. 

 

Unsere Arbeit wird durch die Unterstützung von Sponsoren, Mitgliedern und Spenden ermöglicht. Und nicht zuletzt durch das Engagement vieler Tierfreunde und Helfer, die viele Stunden ihrer Zeit einbringen. 

 

Wenn auch Sie sich für Wildtiere einsetzen möchten, finden Sie hier bald mehr Informationen dazu.