WiTAS zur aktuellen Lage

Die WiTAS Karlsruhe soll Ansprechpartner und zentrale Anlaufstelle für verletzte Wildtiere und Findlinge werden. Als solche gehört zu unseren Aufgaben:

  • die Aufnahme und fachgerechte Versorgung verletzter und verwaister Wildtiere bis zur Auswilderung
  • die Weitergabe geschwächter und verletzter oder verwaister Wildtiere an entsprechend kompetente Stationen im Umfeld (z.B. Greifvögel)
  • die fachgerechte Aufklärung der Bevölkerung und von Pflegestellen zum Thema Verhalten gegenüber Wildtieren (ggf. in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen)

Als gemeinnütziger Verein kümmern wir uns um Wildvögel, Kleinsäuger wie Eichhörnchen, Siebenschläfer, Igel und Haselmäuse, Wildhasen und -kaninchen sowie Fledermäuse, und um Beutegreifer wie Füchse oder Marder. Hinzu kommen einheimische Reptilien wie Ringelnattern.

 

 

WiTAS darf endlich wieder aktiv werden!

 

Allerdings ist ein solcher Wiederanfang nicht schnell zu bewerkstelligen, zumal wir einiges re-organisieren müssen, da nicht jeder Ehrenamtliche unter den aktuellen Bedingungen einsatzbereit ist. Umso wichtiger ist es jetzt (aber eigentlich immer), dass unsere Hinweise zum "Umgang mit Wildtieren" beachtet werden, und tatsächlich nur hilfsbedürftige Tiere der Natur entnommen werden.

 

Und wir freuen uns natürlich über jegliche Unterstützung unserer Päppler-Teams!

 



Interesse? Bitte senden Sie uns eine Mail!