Die WiTAS ist nicht für Tauben zuständig, diese sind ein Fall für die Taubenhilfe.

Singvogel

Wir haben auf unserer Seite Umgang mit Wildtieren eine Kurzinfo zusammengefasst, was zu tun ist, wenn ein Vogel gegen eine Scheibe geflogen ist. Falls sie ein Küken oder einen Jungvogel finden und der Vogel unverletzt ist, kann man ihn vorsichtig zurück ins Nest setzen, wenn man weiß wo dies liegt. Das sollte aber nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen, denn solange Menschen in der Nähe des Nests sind, werden auch die anderen Vögel im Nest nicht gefüttert!

Handelt es sich um einen sogenannten Ästling, also einen Jungvogel, der schon voll befiedert ist, dann setzen Sie ihn an einen geschützten Ort, zum Beispiel in einen dichten Busch, weit genug vom Boden entfernt, dass eine Katze ihn nicht erreichen kann. Beobachten Sie mit einiger Entfernung ob die Eltern zum Füttern kommen.

Insbesondere junge Krähen werden immer wieder eingesammelt, obwohl keine Notwendigkeit besteht. Die jungen Vögel sind oft noch unbeholfen und wenig scheu. Sollte sich der Jungvogel auf der Straße bzw. in Gefahr befinden, setzen Sie ihn in der Nähe des Fundorts geschützt auf einen Ast oder in einen Busch. Beobachten Sie mit viel Abstand, damit die Altvögel sich nicht gestört fühlen. In aller Regel tauchen diese innerhalb einer Stunde auf und versorgen ihr Junges. Nur, wenn der Vogel verletzt ist oder über zwei Stunden kein Altvogel auftaucht, sind solche Krähen oder Dohlen ein Fall für die WiTAS.

Falls das Vögelchen noch nicht/nicht vollständig befiedert ist, die Augen noch geschlossen sind und Sie nicht wissen wo das Nest ist (bzw. dieses unerreichbar ist) oder eine offenkundige Verletzung vorliegt, sammeln Sie es behutsam ein und setzen es in einen kleinen, dunklen Karton. Legen Sie diesen mit etwas Küchentuch und/oder Klopapier aus, damit es das Kleine etwas 'kuschelig' hat und halten Sie es, außer bei extremen Sommertemperaturen, warm. Geben Sie es so schnell wie möglich bei uns ab, da die kleinen in regelmäßigen Abständen gefüttert werden müssen.

Machen Sie stets möglichst exakte Angaben zum Fundort! Oft, insbesondere bei Ästlingen, sind diese nicht hilfsbedürftig und so fit, dass man sie zurückbringen kann, wenn man weiß, wo genau die Eltern nach ihren Jungen suchen.

Wasser- & Greifvögel

Auch Wasser- und Greifvögel fallen ins Aufgabengebiet der WiTAS, wobei diese, insbesondere Greifvögel, von uns an fachkundige Experten weitervermittelt werden.